+++ Film-, TV-, Mediamanufaktur +++
Seit 2005 über 300 Werke von 4 bis 90 Minuten für DAS ERSTE, WDR, ZDF, RTL, VOX, arte ...

Ich sterbe wie ich will - Entscheidung am Ende des Lebens

37 Grad trifft drei kranke Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben. Wie sie sterben möchten, darüber hat jeder seine eigene Vorstellung. Selbstbestimmt und in Würde, das ist für alle wichtig.



ZDF 2017,  30 Min.

 

+++ Regie: Yves Schurzmann, Ravi Karmalker +++ Kamera: Steph Ketelhut, Alexander Klein,
Markus Tomsche, Arne Wolter +++ Schnitt/Mischung: Matthias Gellissen +++
Ton: Thomas Ballschmieter, Marcel Lepel, Dennis Schönn +++ Musik: Olaf Taranczewski +++ Recherche: Sonja Knoche

 

schöner schlauer schneller / Fast perfekt

Der Drang, sich zu optimieren, ist so groß wie nie. Doch darf er unser Leben bestimmen?
Anke Engelke nimmt Optimierungsmethoden unter die Lupe.



WDR Fernsehen und Das Erste 2015/2016,  2 mal 45 Min. / 60 Min.

 

+++ Regie: Ravi Karmalker, Gesine Enwaldt +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
 Schnitt: Dirk Hergenhahn +++ Ton: Marcel Lepel +++ Mischung: Matthias Gellissen

 

Der stille Kämpfer - Der Bischof von Aachen geht

Am 29. Oktober 2015 wurde Heinrich Mussinghoff 75 Jahre alt, und gab sein Bischofsamt ab. Das Porträt erzählt von den wichtigsten Ereignissen im Leben und in der Karriere des Kirchenmannes.



WDR Fernsehen 2015, 15 Min.


+++ Regie: Ravi Karmalker +++ Kamera: Timm Lange, Erik Sick, Steph Ketelhut +++
 Ton: Marcel Lepel +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen

Grenzgänge mit ...

Ulrike Kriener, Hella von Sinnen und Ilja Richter stellen sich sehr persönlichen Lebens-
und Wertefragen.



Das Erste 2015, Essay, drei Folgen á 30 Min.


+++ Regie: Ravi Karmalker, Yves Schurzmann +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
 Ton: Marcel Lepel +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen

Im Auftrag meiner Enkel - Norbert Blüm erkundet die Zukunft

Eigentlich hatte sich Norbert Blüm auf eine ruhige Zeit als Politrentner gefreut. Doch es wird zunehmend ungemütlich. Nicht die Gegner von damals oder heute machen ihm das Leben schwer. Es sind die eigenen Enkel. Die stellen die unangenehmen Fragen.


WDR Fernsehen, 2015, Essay, 45 Min.

 

Eine Produktion von wellenreiter.tv

+++ Regie: Ravi Karmalker +++ Kamera: Erik Sick, Steph Ketelhut +++  Ton: Marcel Lepel +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen


W wie Wissen / Quarks & Co

Reporter Burkhardt Weiß geht psychologischen Phänomenen auf den Grund.



Das Erste und WDR Fernsehen 2014/2015/2016, Beiträge á 7 Min.

+++ Autoren: Pia Huneke, Yves Schurzmann +++ Kamera: Steph Ketelhut +++ Ton: Marcel Lepel +++ Schnitt: Matthias Gellissen

Sowas wie Glück
Eine Reise mit Anke Engelke

 

Wie wird man glücklich? Anke Engelke reist ein Jahr durch Deutschland auf der Suche nach dem höchsten der Gefühle.


Das Erste und WDR Fernsehen 2013,  60min / 90 min

Eine Produktion von wellenreiter.tv

 

+++ Regie: Ravi Karmalker, Gesine Enwaldt +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
 Schnitt: Dirk Hergenhahn +++ Ton: Marcel Lepel +++ Mischung: Matthias Gellissen

 

jung.radikal - Mit Leidenschaft für eine bessere Welt


Aleksandra setzt sich mit Körper und Seele für eine vegane Lebensweise ein, Oliver legt sich mit dem amerikanischen Geheimdienst an, und Christoffer lebt für seine Idee der "Essbaren Stadt". Drei Beispiele, die zeigen: Es gibt sie weiterhin, junge Menschen, die für ihre Ideen kämpfen. Mit Phantasie, trickreich und ziemlich vergnügt.


ZDF 2014, Reportage, 30 Min.


+++ Autoren: Ravi Karmalker, Florian von Stetten +++ Kamera: Steph Ketelhut +++  Ton: Marcel Lepel +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen

Auf der Suche ...


Die Moderatorinnen Christine Westermann, Katty Salié und Sabine Heinrich haben sich Zeit genommen für eine innere Einkehr und die Beschäftigung mit sehr persönlichen Lebensfragen.


WDR Fernsehen 2013, Essay, drei Folgen á 30 Min.


Eine Produktion von wellenreiter.tv und wellenreiter.stories

+++ Regie: Ravi Karmalker +++ Kamera: Steph Ketelhut +++  Ton: Marcel Lepel, Christian Schmeichel +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen

Cosmo TV Reportage - Bunte Liebe

Ein Paar, zwei Kulturen: binationale Paare erleben die Kultur des Partners oft als bereichernd: sie lernen für ihren Partner die andere Sprache, feiern gemeinsam die Traditionen beider Länder, fahren im Urlaub in die Heimatländer. Manche binationale Paare müssen aber auch besonders für ihre Liebe kämpfen...

 


WDR Fernsehen 2012, Reportage, 30 Min.

+++ Regie: Ravi Karmalker +++ Kamera: Steph Ketelhut, Ingo König, Arne Wolter +++ Schnitt und Mischung: Matthias Gellissen

Mit dem Transit durch Almanya -
50 Jahre Heimat in DeutschTürkland


Ein roter Ford Transit macht sich auf den Weg durch Almanya, am Steuer die Journalisten Asli Sevindim und Till Nassif. Die Migrantenkinder machen sich auf die Reise duch DeutschTürkland. Ihre Route: 3000 km Heimat für Türken in Deutschland. Heimat für fast drei Millionen Menschen, deren Familien aus der Türkei zu uns kamen.

 


Das Erste / WDR Fernsehen 2011, Reportage, 60/90 Min.

+++ Idee: Elke Maar +++ Regie: Ravi Karmalker, Florian von Stetten +++
Kamera: Steph Ketelhut, Tom Kaiser +++ Schnitt: Melanie Voss-Palmen +++
Ton: Matthias Gellissen, Mark Max

Gläubig auf Probe -
Sven Kuntze auf der Suche nach dem lieben Gott


Sven Kuntze auf Sinnsuche. Könnte es für ihn vielleicht doch einen Gott geben? Ein Jenseits? Gibt es etwas, das dem Leben einen übergeordneten Sinn verleiht?

 


Das Erste 2011, Reportage, 75 Min.

+++ Regie: Ravi Karmalker, Gesine Enwaldt +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
 Schnitt: Dirk Hergenhahn +++ Ton: Matthias Gellissen, Marcel Lepel +++
Mischung: Matthias Gellissen

Gut sein auf Probe - Ein Egoist engagiert sich

Warum engagieren sich Menschen Ehrenamtlich? Wie sieht die Arbeit für Obdachlose, bei der Bürgerinitiative gegen Rechts oder im Hospiz aus? Sven Kuntze hat sich dem Selbstversuch unterzogen.

- Nominierung Deutscher Fernsehpreis 2009
- Katholischer Medienpreis 2010
- Preis "Pro Ehrenamt" des Rheinkreises Neuss 2011


Das Erste 2009, Reportage im Rahmen der ARD Themenwoche "Ist doch Ehrensache", 75 Min.

+++ Regie: Ravi Karmalker, Gesine Enwaldt +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
Schnitt: Dirk Hergenhahn +++ Ton: Marcel Lepel +++ Mischung: Matthias Gellissen

 

"Alt sein auf Probe - Ein Neu-Rentner auf Entdeckungsreise"

Neu-Rentner Sven Kuntze will herausfinden, was ihn im Alter erwartet.

+ Deutscher Fernsehpreis 2008
+ Nominierung Grimme-Preis 2009

 

Das Erste 2008, Reportage, Eröffnungsfilm für die Themenwoche "Mehr Zeit zum Leben", 90 Min.

+++ Regie: Ravi Karmalker, Gesine Enwaldt +++ Kamera: Steph Ketelhut +++
Schnitt: Dirk Hergenhahn, Matthias Gellissen +++ Ton: Marcel Lepel +++
Mischung: Matthias Gellissen +++


Quarks & Co - Die Welt retten in kleinen Schritten

Drei Sondersendungen zum UN-Klimagipfel in Kopenhagen 2009:

 

In drei Folgen gehen die Reporter Katty Salié, Sven Kuntze, Anja Backhaus und Klas Bömecke den wichtigsten Fragen nach, die Verbraucher zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben.

 


WDR Fernsehen 2009, Magazin, 3 Folgen á  45 Min.

Cosmo TV - Triff den Nachbarn


Der “Migrant”. Ein Begriff, um den sich viele Vorstellungen ranken,
nur nix genaues weiß man nicht. Ob in der Bahn, beim Einkauf oder im Job, meistens begegnen sich Deutsch und sogenannte Migranten, ohne sich je näher kennen zu lernen. Beide Seiten haben so ihre Meinung über das Gegenüber, ihre positiven wie negativen Vorurteile, ohne dass man das je überprüft. Was aber, wenn man mal Immies und Deutsche zusammenführt, den einen in das Leben des anderen schauen lässt? Haben wir uns gefragt und zwei Menschen an einem Wochenende zusammengeführt.

 


WDR Fernsehen 2010, 3 Beiträge á 7 Min.

Cosmo TV - Döner war gestern


Migranten sind faul, liegen Deutschland auf der Tasche? Von wegen: 18 Prozent aller Gründungswilligen haben 2010 einen Migrationshintergrund. Insgesamt schaffen Migranten 2010 rund 150.000 Arbeitsplätze durch neu gegründete Unternehmen.

 

Die Cosmo-TV-Reihe „Döner war gestern“ zeigt wie erfolgreiche Migranten in Deutschland ihr eigenes Unternehmen leiten.

 


WDR Fernsehen 2010,  Beiträge á 7 Min.

Echtzeit - Das junge politische Magazin

Aktuelle politische Themen - erzählt anhand persönlicher Geschichten junger Menschen, ganz ohne Politiker und Experten.

"Die Berichte kommen in einem ansprechenden Look [...] 'Echtzeit' [...] ein vielversprechendes Format und so ziemlich das Überzeugendste, was der WDR auf der Suche nach jüngeren Zielgruppen seit langem auf den Schirm gebracht hat." (Funkkorrespondenz, 22 Juni 2007)

 


Das Erste / WDR Fernsehen 2007 - 2009, Magazin, 19 Folgen á 30 Min.

Markt - Die Anpacker


Mit ungewöhnlichen Geschäftsideen aus der Krise. Ob Dönertütenfabrik, Frittierölrecycling oder Cafféccinomobil. WDR Markt stellt Unternehmer vor, die es geschafft haben ihre Ideen zu verwirklichen und in ein erfolgreiches Geschäft daraus zu machen.

 

+ Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2006

 


WDR Fernsehen 2006 - 2007, 18 Beiträge á 5 Min.

Cosmo TV - Cooltour


Kultur-Reporter Ravi Karmalker präsentiert die Highlights aus Musik, Theater, Film und Kunst in NRW.

 


WDR Fernsehen 2005 - 2007, 34 Beiträge á 5 Min.